Geschenkbeutel selber bedrucken mit Plastiktüten

Hallo Piepmatz! Unglaublich: Baumwollbeutel bedrucken mit Plastiktüten! Einfach Motiv oder Buchstaben ausschneiden und auf Geschenkbeutel drauf bügeln. Schöne Idee für Adventskalender, zum Nikolaus oder als Geschenkverpackung zu Weihnachten

diy_stoff_plastiktueten_selber_drucken_nikolaus

Plastiktüten und Lebensmittelverpackungen kreativ upcyceln

Du erinnerst dich ja vielleicht an diesen Post, in dem ich gezeigt hatte, dass man Plastiktüten auf Stoff aufbügeln kann und das Ganze dann aussieht wie ein Aufdruck. Neulich habe ich das auch mit Lebensmittelverpackungen ausprobiert und einige eignen sich auch!

Die Katze im Foto oben habe ich beispielsweise aus einer Katzenfutterverpackung ausgeschnitten. Man kann also einfach Bilder oder Buchstaben aus den Plastiktüten ausschneiden, neu anordnen und ›aufdrucken‹. Aber was auch Spaß macht, ist es eigene Bildmotive selbst zu gestalten, wie die Nikolausmütze (oder z.B. einen Tannenbaum, eine Kerze, eine Weihnachtskugel oder was dir auch immer einfällt), indem man mehrere Lagen in verschiedenen Farben ausschneidet und in einer Art Collage übereinander bügelt.

diy_stoff_plastiktueten_selber_drucken_nikolaus1

Für die Nikolausmütze benötigst du

– Plastiktüten in rot und weiß
– Baumwollbeutel (selbstgenäht oder von hier*)
– Kordel oder Geschenkband
– Schere
– Backpapier
– Bügeleisen + Bügelunterlage

diy_stoff_plastiktueten_selber_drucken_nikolaus2

Diy Anleitung Bügelmotiv Nikolausmütze

Schritt 1:
Du brauchst drei Rechtecke: Schneide ein Rechteck aus der roten Folie und lege es hochkant. Schneide ein schmales Rechteck aus der weißen Folie, das in der Breite dem roten Rechteck entspricht. Und schließlich ein kleines weißes Quadrat, für den Bommel. Dein späteres Motiv muss unbedingt kleiner sein, als die Fläche des Bügeleisens.

Schritt 2:
Lege das kleine weiße Quadrat doppelt, halte es an der Faltkante fest und schneide einen Halbkreis aus. Klappe es wieder auf und du hast einen Kreis für den Bommel!

Schritt 3:
Lege das rote Rechteck an der langen Seite doppelt, halte es an der Faltkante fest und schneide es von der unteren rechten Ecke bis zur oberen linken Ecke durch. Klappe es auf und du hast eine symmetrische dreieckige Mütze.

Schritt 4:
Für den ›Pelz‹ am unteren Mützenrand lege nun auch das weiße längliche Rechteck an der kurzen Seite doppelt und schneide einen Halbkreis + einen größeren Viertelkreis hinein (siehe Bild).

diy_stoff_plastiktueten_selber_drucken_nikolaus5

Damit der ›Pelzrand‹ unregelmäßiger aussieht, kannst du nun in den mittleren Bereich noch Mal zwei unterschiedlich große Halbkreise hinein schneiden.
Schritt 5:
Lasse das Bügeleisen auf Stufe 2 (für Baumwolle) heiß werden.
Schritt 6:
Ordne das Motiv auf dem Stoffbeutel an und achte darauf genug Abstand zum oberen Rand zu lassen, wo der Beutel später zusammen gebunden wird. Die Folie könnte sich nämlich schneller lösen, wenn der Stoff stark geknickt wird. Bedecke das Motiv mit Backpapier.
Schritt 7:
Platziere das erhitzte Bügeleisen so über dem Motiv, dass es komplett bedeckt ist und übe in den ersten 10 Sekunden etwas Druck aus. Danach bewege das Bügeleisen über dem Motiv gleichmäßig hin und her. Bügele ca. 1 Minute lang. Lasse das Bügelbild abkühlen bevor du das Backpapier vorsichtig abziehst.

Jetzt nur noch mit Kleinigkeiten füllen und in den Stiefel stecken!

diy_stoff_plastiktueten_selber_drucken_nikolaus6

diy_stoff_plastiktueten_selber_drucken_nikolaus7

Was ist unbedingt zu beachten?

[!] Der Stoff muss aus 100% Baumwolle und NICHT elastisch sein! T-Shirts eignen sich leider nicht zum Bedrucken, denn durch die Dehnung des Materials am Körper löst sich das Motiv ab.

[!] Teste die Haftfähigkeit der Plastikfolie auf dem Stoff, die nötige Bügel-Temperatur sowie die nötige Bügeldauer vorher an einem Stoffrest aus.

[!] Beachte, dass die bedruckten Sachen nicht in der Waschmaschine waschbar sind. Das Motiv würde sich ganz oder teilweise lösen. (Wenn es sich vollständig löst, kann man es aber wieder aufbügeln (; ) Vorsichtige Handwäsche könnte klappen.

[!] Der Untergrund auf dem du bügelst, muss ganz gerade sein. Sollte dein Bügelbrett in der Mitte schon ausgebeult sein, bügele weiter außen auf dem Rand des Bügelbretts oder auf einer anderen geraden Unterlage. (Schneidebretter aus Holz eignen sich übrigens nicht, denn sie sind meistens auch (kaum sichtbar) gebogen.)

[!] Manche Motive färben auf das Backpapier ab. In diesem Fall solltest du das Backpapier wechseln, um das nächste Motiv nicht zu beschmutzen.

[!] Öffne beim Aufbügeln vorsichtshalber das Fenster. Ich hab zwar keinerlei Gerüche wahrgenommen, was aber nicht bedeutet, dass sich beim Erhitzen keine giftigen Dämpfe aus der Folie oder der Druckfarbe lösen.

Wie lange haftet die Folie auf dem Stoff?

Der Aufdruck hält (je nach Folie) ziemlich lange. Bei meinem ersten Versuch hab’ ich einen Buchstaben von der Vero Moda Tüte auf ein Sofakissen aufgebügelt. Das Kissen war ständig in Benutzung, doch der Buchstabe hielt ganze zwei Jahre bombenfest. Jedoch ist die Farbe mit der Zeit etwas blasser geworden, was zwar einen Vintage Charakter hatte, aber mir war einfach nach einem neuen Motiv. Nachdem ich die Kissenhülle in der Maschine gewaschen hab, hat sich der alte Aufdruck teilweise gelöst. Ich habe ihn abgezogen und die Stelle einfach mit einem neuen Motiv ›bedruckt‹.

Verlinkt mit:
einfachnachhaltigbesserleben


* Affiliate Link

1 Kommentar

  1. Vielen Dank für den Beitrag und die tolle Idee. Erstaunlich, wie man mit einfachen Haushaltsartikeln Sachen bedrucken kann. Ein Freund von mir besitzt eine Digitaldruck Maschine und kreiert ständig lustige Shirts für sich selbst.

Schreibe einen Kommentar