Schöne Vase aus Beton einfach selber gießen

Flaschenförmige Beton Vase ›Flasche‹ oder Kerzenständer DIY Anleitung auf Hallo Piepmatz

Betonvase Flasche Kerzenständer DIY Anleitung

Do it yourself Anleitung für eine flaschenförmige Betonvase im Dipped-Look

Auf meiner Stirn bilden sich Schweißperlen, die sich langsam aber sicher zu kleinen Bächen formen und die Schläfen runter rinnen. In den letzten zwei Wochen war ich ganz schön auf Zack, um die drei versprochenen Anleitungen fertig zu stellen. Denn seine Versprechen hat man zu halten. Das ist eine feine Sache. Doch war ich etwas zu optimistisch bei der Zeitplanung… wie übrigens öfter Mal.

Aber lange Rede – kurzer Sinn: Yuhuuu, du darfst dich jetzt auf die erste von drei Betonvasen Anleitungen freuen! Die zweite findest du erst ab morgen hier und die dritte hier. (Sei bitte nachsichtig mit mir, es war eeecht viel Arbeit!)

Betonvase Flasche Kerzenständer DIY Anleitung

Betonvase Flasche Kerzenständer DIY Anleitung

Betonvase Flasche Kerzenständer DIY Anleitung

Materialien die du benötigst

– Müller Buttermilch Flasche
– Röhrchen von Vitaminbrausetabletten (es gibt davon lange und kurze Zylinder, du brauchst den kürzeren) oder eine Stabkerze (wenn es ein Kerzenständer werden soll)
– 2 Becher Quarzsand (Marke Quickmix vom toom Baumarkt)
– 1 Becher Zement (Marke Quickmix vom toom Baumarkt)
– ca. 1 Becher Wasser
– größerer Behälter zum Anrühren des Zements
– alter Löffel zum Umrühren
– etwas Speiseöl
– Pinsel
– kleine spitze Schere
– Malerkrepp
– evtl. altes scharfes Messer

Diy Anleitung für flaschenförmige Betonvasen

Infos vorab:
Die Buttermilchflasche und das Vitamin-Döschen bilden zusammen die perfekte Form und Gegenform. Beachte aber, dass der Boden der Buttermilchflasche eine Vertiefung nach innen hat. Die innenliegende Form darf den Boden nicht berühren und muss einen Abstand von mindestens einer Fingerbreite zum Boden haben. Wenn du also eine Stabkerze oder eine längere Vitamindose verwendest, miss genau aus, wie weit sie maximal in die Flasche ragen darf und klebe dir eine Markierung mit Malerkrepp dran.

BetBetonvase Flasche Kerzenständer DIY Anleitungonvase Flasche Kerzenständer DIY Anleitung
Schritt 1
Die Buttermilch Flasche muss zunächst gründlich ausgespült werden.

Schritt 2
Dann werden beide Formen mit Öl eingepinselt; die Flasche von innen, das Röhrchen von Außen (dieser Schritt ist enorm wichtig, damit sich die Vase später gut aus der Form löst).

Schritt 3
Jetzt werden 2 Becher Quarzsand mit 1 Becher Zement und ca. 1 Becher Wasser gründlich verrührt, so dass eine breiige (nicht zu flüssige) Masse entsteht. Ich verwende diese typischen Einwegbecher (eigentlich Mehrwegbecher, denn ich verwende sie immer wieder) und bis auf einen kleinen Rest, der übrig bleibt, ist die Menge genau passend für die Müller Flasche.

Betonvase Flasche Kerzenständer DIY Anleitung

Schritt 4
Fülle die Flasche bis etwa zum unteren Rand des Müller Logos mit Zement. Klopfe die Form mehrmals gegen die Tischkante bzw. klopfe mit den Fingern leicht gegen die Form, um eingeschlossenen Luftbläschen zu befreien.

Betonvase Flasche Kerzenständer DIY Anleitung

Schritt 5
Stecke nun das Vitamindöschen rein. Du kannst die bedruckte Folie der Buttermilchflasche oben anschneiden und ein Stück weit abziehen, damit du den Füllstand besser sehen kannst. Falls es noch zu wenig ist oder aber der Zement oben raus quillt, kannst du entsprechend noch etwas nachfüllen bzw. abgießen. (Solltest du das Vitamindöschen zu oft rausgenommen und wieder reingesteckt haben, ist es besser, sobald du die richtige Füllhöhe ermittelt hast, es noch Mal mit Wasser abzuspülen, zu trocknen und erneut mit Öl einzupinseln. Denn durch die Hin- und Herbewegung kann das Öl vom Zement abgetragen worden sein.) Klopfe wieder mehrmals mit den Fingern leicht gegen die Form.

Schritt 6
Fixiere das Röhrchen mit Malerkrepp, um es in der Form zu halten und lasse den Zement 30 Stunden aushärten.  (Das ist eine echte Geduldsprobe, nicht ständig an der Form rumzudrücken, um zu sehen, wie weit es schon ist. Ich weiß. Aber da musst du durch! Meine Ungeduld hat mir schon mehrmals unschöne Risse oder sogar abgebrochene Stücke im Endergebnis eingebrockt <— hehe, kleines Wortspiel.)
Auf keinen Fall auf die Heizung oder in die Sonne stellen! Zement muss zum Abbinden möglichst lange feucht bleiben.

Betonvase Flasche Kerzenständer DIY Anleitung

Schritt 7
Nach 30 Stunden Trocknungszeit steche mit der spitzen Nagelschere an einer Stelle im Flaschenhalsbereich ein, die über dem Zementstand liegt und schneide den Flaschenhals schon Mal ab. (Vermutlich hat sich oben Wasser gesammelt, das jetzt abgegossen werden kann. Inzwischen weiß ich, dass das Wasser nicht abgegossen werden sollte, sondern man das Ganze noch etwas länger stehen lassen soll, bis das Wasser verschwindet. Es klappte bei mir aber auch, wenn ich das Wasser abgegossen hatte.)
Als nächstes schneide die bedruckte Folie an und ziehe sie ab. Zum Schluss schneide die Flasche oben schräg an und ziehe den Kunststoff vorsichtig rundherum in einer schrägen Bahn ab. Wenn du merkst, dass der Beton sich noch sehr feucht anfühlt, lasse unten noch einen Rest von der Plastikflasche knapp über dem Boden bleiben. (Damit der Boden der Vase noch geschützt bleibt, bis der Zement komplett abbindet.)

Schritt 8
Jetzt kannst du noch den oberen Rand, der meist etwas uneben ist, mit einem Messer glatt abziehen (dieser Schritt ist für Perfektionisten unter uns, d.h. er ist optional).
Lasse die Vase noch einen Tag trocknen, bevor du den Rest der Plastikflasche unten ablöst und die Vase weiterverarbeitest.

Weiterverarbeitung

Die Vasen müssen vor der Weiterverarbeitung gründlich abgespült werden. Um den dipped Look zu erhalten, klebe die Vase (nachdem sie wieder trocken ist) mit Malerkrepp ab, so dass beide Enden des Klebebandes sich treffen und streiche sie mit Farbe an.

Meine Farbe habe ich von Rossmanns Marke ›Ideenwelt‹, die gab’s dort im Mai als 3er Set. Ich bin von dieser Farbe wirklich begeistert. Sie ist für mineralische Untergründe geeignet, ist sehr deckend, lässt sich sehr schön verarbeiten und trocknet schnell. Normalerweise ist kein 2. Anstrich nötig, aber wenn man doch irgendwo eine Stelle vergessen hat, kann man problemlos ein 2. Mal drüber streichen, ohne dass es Farbunterschiede gibt. Wenn sie getrocknet ist, sieht es wirklich aus, als hätte man die Vase mit bunter Kreide angemalt. Und das Beste ist – man kann mit weißer Kreide drauf schreiben!

Leider gab’s die Farbe in einem Aktionsangebot und die Rossmann-Angestellte meinte, dass sie evtl. noch Mal wieder kommt. Also Augen aufhalten.

Sie sagte aber auch, dass es eigentlich Markenfarbe eines namhaften Herstellers ist (dessen Namen sie mir natürlich nicht verraten dürfe). Und ich vermute, es ist die Kreidefarbe Chalky Finish*! Die gibt es z.B. in mintgrün*, rosé* und türkis* oder blaugrau*. Die ist natürlich etwas teurer, aber hat bei Amazon viele gute Bewertungen.

Beton ist nicht wasserdicht!

Leider sind Betonvasen nicht wasserdicht. Das Wasser entweicht nur langsam, die Vase wird feucht und nach paar Stunden ist kaum noch was in der Vase drin. Das kann für die Oberfläche, auf der die Vase steht, gefährlich werden. Deshalb versiegele ich meine Vasen mit einer silikonähnlichen Schicht von innen. Dann sind die absolut wasserdicht. Ansonsten kann man auch das Plastikröhrchen mit einem Cutter Messer kürzer schneiden und wieder rein stecken.
Für Trockenblumen sind die Vasen natürlich gut geeignet! Auch für frische Lavendelblüten – die kann man auch ohne Wasser in der Vase stehen haben, die trocknen aus und sehen danach auch noch schön aus.
betonvase_flasche_kerzenstaender_diy_anleitung9

Ich würde seeehr gerne wissen, welche Variante dir besser gefällt – der Kerzenständer oder die Vase? Ich kann mich nicht entscheiden…

Ach, und teile die Anleitung gerne mit Freunden! Ich freue mich wirklich darüber, denn das ist ein großer Support für mich, um weitere DIY Projekte zu veröffentlichen.

Ach ja und über dein Foto vom fertigen Ergebnis unten in den Kommentaren würde ich mich wie immer tierisch freuen.

Und falls du informiert werden willst, wenn eine neue Diy Anleitung erscheint, dann trage dich doch rechts in meinen Newsletter ein.

Die Vasen wurden im DRadio Wissen live nachgebastelt: Netzbasteln


*Affiliate Link

66 Kommentare

  1. Olga sagt: Antworten

    Die Vase gefällt mir besser. Super Idee mit den beiden Elementen zu arbeiten!

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Danke! 1:0 für die Vase!

  2. Eine sehr ausführliche Anleitung mit einem tollen Ergebnis. Ich bin auch für die Vase, weil die so schön standsicher ist. Perfekt für draußen. LG Undine

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Vielen Dank für’s Feedback, liebe Undine!
      2:0 für die Vase!

    2. Richard sagt: Antworten

      Hallo, welche Art von Versiegelung benutzt ihr ? Silikonähnlich … wonach such ich da am besten?
      Danke

  3. Chris sagt: Antworten

    Eine super Idee. Bin total begeistert. Werde mir morgen alles dafür besorgen und ausprobieren. LG Chris

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Vielen Dank für dein Feedback, Chris!
      Wäre schön, wenn du ein Bild vom Ergebnis postest, würde mich freuen.
      Liebe Grüße
      Anyuta

  4. Barbara sagt: Antworten

    Prima Teil die Vase. Als Kerzenhalter würde ich persönlich eine etwas niedrigere Flasche wählen. Tolle Beschreibung!!!

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Danke für’s Feedback, Barbara!
      Ich merke schon, als Vase punktet das Projekt mehr.
      3:0 für die Vase!

  5. Ulli sagt: Antworten

    moin moin,
    deine Anleitungen und Videos sind super. Natürlich auch die Ergebnisse. Mit KaliumWasserglas bekommst du die Vasen wasserfest. glG aus Hamburg Ulli

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Moin Ulli,
      vielen Dank für das tolle Feedback! Danke auch für den Tipp, ich werde mich unbedingt danach umsehen!!!
      Liebe Grüße,
      Anyuta

  6. Hello, awesome vases! I’m in love, you know! :) My post is finished, take a look: http://ciasnealewlasne.pl/betonowe-akcesoria-we-wnetrzu/ :)

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Thank you for your feedback and for mentioning my DIY in your post! Really nice inspirations.

  7. Jule sagt: Antworten

    Wow, eine klasse Anleitubg. Da steckt viel Arbeit drin!!! Die Vase ist mein Favorit

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Danke! Es ist Arbeit, die ich liiieebe!
      Also 4:0 für die Vasen… alles klar, ich sehe schon, die Vasen kommen viel besser an. Vielen Dank für dein Feedback!

  8. Lukas F. sagt: Antworten

    Hey!
    Echt super die Vase. Ich hab mir im Bastelladen allerdings Reagenzgläser gekauft und sie direkt mit einbetoniert. So ist es auch wasserfest und sieht noch dazu gut aus.
    LG Lukas

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hey Lukas,
      danke für dein Feedback! Ja genau, das geht gut, habe ich auch schon bei anderen Betonvasen gemacht. Aber diese Flaschenvasen sind nicht hoch genug, die gängigen Reagenzgläser würden oben rausschauen…könnte auch interessant aussehen… Oder hast du kurze Reagenzgläser gefunden?
      Ich mag bei diesen Flaschenvasen gerade auch, dass die Öffnung breiter ist und mehrere Blumen reinpassen (und je größer die Öffnung, desto weniger Betonmasse, und entsprechend leichter ist die Vase ja auch).
      Eine andere Möglichkeit ist es das Vitaminröhrchen abzuschneiden/abzusägen und wieder hineinzustecken, dann hat man die Vase auch wasserdicht.
      Liebe Grüße,
      Anyuta

  9. Hannah sagt: Antworten

    Hallo,
    wann entfernst du das Röhrchen? Meinst bewegt sich nicht :-(
    Ganz lieben Gruß

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo Hannah,
      danke für den Hinweis, diese Info hatte ich vergessen anzugeben. Ich habe das Röhrchen schon bei Schritt 7 heraus gezogen, nachdem ich die Plastikflasche außen angeschnitten und abgezogen hatte. Versuche das Röhrchen ganz vorsichtig hin und her zu drehen und dabei langsam heraus zu ziehen.
      Hattest du es vorher eingeölt?
      Falls das Röhrchen gar nicht heraus will, schneide es vorsichtig mit einem Cutter Messer ab (trage dabei Schutzhandschuhe) und ggf. kannst du es anschleifen, bis es bündig mit dem Vasenrand ist. Somit bekommst du die Vase gleichzeitig wasserdicht.
      Liebe Grüße,
      Anyuta

  10. Hannah sagt: Antworten

    Danke für deine Antwort und den Tipp !
    Vermutlich habe ich nicht ausreichend Öl benutzt.
    Ich versuche es einfach nochmal ;-)

    LG
    Hannah

  11. Janine sagt: Antworten

    Hallo! Vielen Dank für die tolle Anleitung, soweit hat alles geklappt! Nur auf der Vase aussenden sind noch ganz viele Fettflecken, vom Öl?

    Habt ihr das Öl, ich hab Rapsöl genommen, irgendwann weggelassen? Hab ich das zu spät gemacht?

    Vielen Dank für Tipps hierzu!
    LG Janine

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo Janine,

      dankeschön für dein Feedback! Meine Vasen sehen auch unterschiedlich aus, manche haben eine eher homogene Färbung, manche sind eher fleckig oder haben einen Verlauf. Aber für mich macht dieses Zufallsergebnis genau den Reiz aus. Lad’ doch Mal ein Foto von deiner Vase hoch, das wäre schön. Dann kann ich besser beurteilen, ob das eher normal aussieht oder wie stark die Flecken sind.

      Ich habe bisher auch immer ein farbloses Öl verwendet, Rapsöl ist ja manchmal ziemlich gelb.
      Ansonsten kannst du probieren, das Einölen der Müller-Flasche wegzulassen, man schneidet es ja später eh ab, das müsste auch ohne Öl klappen. Das Röhrchen aber unbedingt einpinseln, sonst kriegt man es nicht raus.

      Liebe Grüße,
      Anyuta

  12. Super schöne Idee! Basteln mit Beton steht als nächstes auf meiner Liste. Auch die Idee mit der Vitamin Dose ist super :-). Ich habe mich kürzlich auf meinem Blog auch an selbst gemachten Vasen aus Getränke Dosen versucht (https://happydings.net/2017/03/03/diy-dosen-als-vasen-oster-deko-selbst-machen/). Zusammen mit ein paar Tulpen sind sie die perfekte Oster Deko. Ganz liebe Grüße und danke für den schönen und gut erklärten Artikel.

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo Christina,
      danke für dein Feedback! Ich habe mir gerade deinen Blog angesehen, ganz tolle Ideen stellst du vor. Ich schaue öfter vorbei!
      Liebe Grüße,
      Anyuta

  13. Nadine Sancken sagt: Antworten

    Hallo:)
    Sag mal, woher hast du den Quarzsand? Gibt es soetwas im Baumarkt?
    Vielen Dank im Voraus
    Nadine

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo Nadine!
      Ja, den Quarzsand habe ich vom toom Baumarkt, die Marke ist Quickmix!

      Liebe Grüße,
      Anyuta

  14. Anonymous sagt: Antworten

    Die Vasen sehen toll aus! Nur kurz eine Frage, (vielleicht ist die auch etwas dumm :)) Kann man da auch Wasser für Blumen reintun oder geht das mit den Zement irgendwie nicht? Weil auf dem Bild sind glaube ich nur Lavendelblüten drin, oder?
    Liebe Grüße

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo!
      Vielen Dank für dein Feedback!
      Beton ist leider nicht wasserdicht. Das Wasser entweicht nur langsam und nach paar Stunden ist kaum noch was in der Vase drin. Deshalb versiegele ich meine Vasen mit einer silikonähnlichen Schicht von innen. Dann sind die absolut wasserdicht.
      Ja, auf dem Bild sind Lavendelblüten drin. Die kann man auch ohne Wasser in der Vase stehen haben, die trocknen aus und sehen danach auch noch schön aus.
      Liebe Grüße,
      Anyuta

  15. Inge sagt: Antworten

    Super Anleitung ! Finde die Vasen am schönsten . Habe auchmschon einiges aus Beton gemacht . Hast du Erfahrung mit Fertigmischungen , wo man nur noch Wasser zugießen muss ?
    Liebe Grüße Inge ?

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo Inge,

      danke für dein Feedback!
      Ja, ich habe mal Fertigmörtel aus dem Baumarkt verwendet. Es ist zwar praktisch in der Anwendung und ist wesentlich günstiger, aber am Ergebnis sieht man auch den Unterschied: die Betonsachen sehen gröber aus, die Oberfläche ist nicht so ganz glatt und man sieht kleine eingeschlossene Steinchen. Ich würde Fertigmörtel nur für große Sachen verwenden, z.B. größere Blumentöpfe oder Sachen für den Garten. Mit den Bastelbeton-Mischungen habe ich leider noch keine Erfahrungen…
      Liebe Grüße zurück,
      Anyuta

  16. Silke sagt: Antworten

    Hallöchen! Die Vase sieht klasse aus!
    Mein Mann hat sich das schon auf seine todo Liste geschrieben.
    Ich werde Farben von Action verwenden, da gibt´s beim Bastelbedarf auch wunderschöne gedeckte Farben.
    Liebe Grüße, Silke

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallöchen Silke!
      Schön, dass du und dein Mann so kreativ seid (: (:
      Ja Action ist toll, leider habe ich den Laden nicht in der Nähe…

      Liebe Grüße,
      Anyuta

  17. Hannah sagt: Antworten

    Hey, was für eine „silikonartige Schicht“ machst du denn rein? Würde die Vasen super gerne ausprobieren und dann auch als Vase verwenden Aber bin etwas ratlos was ich da nehmen kann!

    Liebe Grüße
    Hannah

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Ich verwende die Universalabdichtung „Water stop“ von „MEM DICHTEN“ (aus dem toom Baumarkt). Der Nachteil ist, dass sie dunkelgrau (fast schwarz) ist, aber fürs Vaseninnere gut geeignet, da von außen ja nicht sichtbar. Der Vorteil ist, dass es gummiartig ist, eignet sich also z.B. auch gut für das Innere von Schmuckdosen (damit der Schmuck bei Berührung mit Beton nicht evtl. auf Dauer beschädigt wird) oder als Kratzschutz und um etwas rutschfest zu machen (wenn man Betongegenstände von unten damit beschichtet). Nach zwei Anstrichen sind die Betonvasen wasserdicht. (Manchmal reicht auch ein Anstrich, je nachdem, wie dick man aufträgt und ob die Vase sehr löchrig geworden ist und man alle Löcher gut erwischt hat.)

      Außerdem wurde mir von Lesern auch Kaliumwasserglas zum versiegeln empfohlen, aber damit habe ich noch keine Erfahrung und weiß auch nicht, wo man es bekommt.

      Liebe Grüße,
      Anyuta

  18. Nicole sagt: Antworten

    Hallo Anyuta, ich werde in den nächsten Tagen deine „Vase“ endlich ausprobieren. Meine Frage, hast du Ideen für größere Vasen? Ich überlege die ganze Zeit, welche Gefäße dafür in Frage kommen würden.

    LG Nicole

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Liebe Nicole,

      ich freue mich, dass du die Vase gießen willst und bin gespannt auf dein Ergebnis! Zeig mir doch gerne ein Foto hier in den Kommentaren oder auf Instagram bzw. Facebook (mich einfach drauf markieren @hallopiepmatz).

      Ich grüble tatsächlich schon seit Monaten über eine größere Vase! Noch habe ich nicht die ideale Lösung gefunden.
      Aber einige Ideen habe ich:

      Je nachdem, welche Vasenform man mag, könnte man als Form z.B. eine Pringles Dose nehmen und als Gegenform z.B. eine Haarspraydose oder Ähnliches.
      Als weitere Idee könnte man nach schönen Getränkeflaschen aus Plastik schauen, die von Granini z.B. hat einen breiten Hals, da könnte man als Gegenform auch eine Haarspraydose oder Ähnliches nehmen.

      Manche Schampoo Flaschen haben eine schöne Form… Reinigungsmittel-, Waschmittelverpackungen…? Deutschland ist leider nicht so gut im Produktdesign, wenn du Mal im Ausland bist, schau dich auch da Mal nach schönen Verpackungen um ;P
      Mache ich auch seit ich mit Zement arbeite! Ich sehe überall nur noch potentielle Förmchen (;

      Sonst abonnier meinen Newsletter und du kriegst sofort mit, wenn ich Mal ein Diy für eine größere Vase veröffentliche.

      LG
      Anyuta

      1. Nicole sagt: Antworten

        Meine 1. Vase ist schon fertig, aber ich hätte definitiv mehr Zement nehmen müssen. Leider ist die Vase nun kurz und der Hals fehlt :-) Morgen wird eine neue gegossen. Ich bin leider kein Fan von Buttermilch und somit stockt der Verbrauch ;-) Ich werde aber demnächst eine Tetra Packung aufschneiden und mir ein passendes Gegenstück suchen. Danke schon mal für die tollen Tipps.

        1. Anyuta sagt: Antworten

          Danke für dein Foto (:
          Die Form hat doch auch was, so ohne Hals! Könnte so gewollt gewesen sein, einfach zylinderförmig.
          Ich trinke die Buttermilch auch nicht selber, bekomme die Flaschen immer von meinen Eltern. Das letzte Mal war das ein ganzer Stoffbeutel voll, mit etwa 30 solcher Flaschen :D :D

          Na, viel Erfolg weiterhin! Würde mich über weitere Fotos von Projekten freuen.
          LG,
          Anyuta

  19. Ramona sagt: Antworten

    Tolle Anleitung ??
    Vielen Dank dafür!
    Wird mein neues Projekt und ich freue mich schon sehr darauf. Buttermilch ist schon gekauft, aber schmecken tut sie mir nicht besonders ?
    Werde mir morgen mal noch eine Flasche von dem Arizona Eistee holen. Glaube die Form ist ähnlich und schmeckt mir wesentlich besser ?

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo Ramona,
      lieben Dank für dein Feedback! Ich trinke die Buttermilch von Müller auch nicht, aber ein paar Leute aus meiner Familie versorgen mich mit dem Leergut (; hehe. Der Tipp mit dem Arizona Eistee ist super, ich wusste garnicht, dass es die Flaschen auch aus Plastik gibt, da schaue ich mal… Wenn du inzwischen Ergebnisse hast, würde ich mich freuen, wenn du ein Foto in den Kommentaren hochlädtst (;
      Liebe Grüße,
      Anyuta

  20. Helga sagt: Antworten

    Hallo Anyuta,
    mir gefallen sowohl Vase als auch Kerzenständer. Ich habe eben die Vase nachgegossen. Bin ich froh daß mein Mann Buttermilch liebt :)) So werde ich noch mehr Gießformen bekommen.
    Jetzt bin ich sehr gespant, ob die Vase was wird, bin noch relativ neu bei diesem Hobby.
    Liebe Grüße, Helga

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo liebe Helga,
      na da bin ich ja gespannt, wie die Vase geworden ist! Bei mir sind es meine Eltern, die gerne die Buttermilch trinken und so werde ich auch immer wieder mit den Plastikfläschchen beliefert (;
      Viel Spaß noch bei diesem neuen Hobby und lade gerne Mal ein Foto von der Vase hier in den Kommentaren hoch, ich würde mich freuen (:

      Liebe Grüße,
      Anyuta

  21. Katharina sagt: Antworten

    Vielen Dank für die Anleitung. Die Vase ist toll geworden und es hat echt Spaß gemacht. Mir ist es auch gleich so gegangen, dass ich durch den Supermarkt gelaufen bin und nach „Gussformen“ geschaut habe?. Ich werde bestimmt noch ein bisschen weiter produzieren…

  22. Katharina H. sagt: Antworten

    Vielen Dank für die Anleitung. Die Vase ist toll geworden und es hat echt Spaß gemacht. Mir ist es auch gleich so gegangen, dass ich durch den Supermarkt gelaufen bin und nach „Gussformen“ geschaut habe?. Ich werde bestimmt noch ein bisschen weiter produzieren…

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Wow wie schön, liebe Katharina! Deine Vase ist ja echt perfekt geworden, sehr hübsch. Lieben dank fürs Zeigen ich freue mich wirklich sehr!!! (:
      Also hat dich das Beton-Fieber nun gepackt… hehe

      Liebste Grüße,
      Anyuta

  23. Antonia sagt: Antworten

    Danke für die Anleitung. Mir gefällt auch die Vase besser. Womit versiegelst Du die Vase von Innen?

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo Antonia,
      lieben Dank für dein Feedback! Ich nehme am liebsten „Water Stop“ von „Mem Dichten“. Ich plane demnächst einen Beitrag zu verschiedenen Versiegelungsmöglichkeiten. Trage dich gerne in meinen Newsletter ein, dann wirst du benachrichtigt.

      Lieben Gruß,
      Anyuta

  24. Hallo, richtig tolle Anleitung! Das möchte ich auch unbedingt mal ausprobieren. Mir gefallen die Vasen richtig gut. Freue mich schon aufs nächste Wochenende, dann finde ich hoffentlich Zeit das Ganze mal slbst auzuprobieren. Ich habe ja mit meinen Anhängern erstmal klein angefangen :-), bin aber eindeutig auf den Geschmack gekommen.
    Liebe Grüße, Liesa

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Dankeschön liebe Frau Friemel! Deine Anhänger sind auch ganz toll! Ich freue mich schon, wenn du die Vasen vielleicht hier in den Kommentaren oder auf deinem Instagram Profil zeigst!
      Liebste Grüße,
      Anyuta

  25. Ute sagt: Antworten

    Hallo Anyuta, ich habe gleich alle 3 Vasen von dir ausprobiert. Sie sind alle super geworden. Danke für deine tolle Anleitung. Freu mich schon auf mehr?
    Liebe Grüße Ute

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Oh Ute, wie hübsch deine Vasen sind!! Wow, so schön beschriftet, danke für’s Zeigen, ich freue mich total! Und dass alle auf Anhieb geklappt haben, freut mich auch sehr. Die Kugelvase ist ja originell, hihi, ganz hübsch tröpfchenförmig ist sie geworden. So eine Form habe ich auch mal rausbekommen (:

      Liebe Grüße zurück,
      Anyuta

  26. Leo sagt: Antworten

    Hallo Anyuta,
    ich habe deine Anleitung bei Pinterest entdeckt und war direkt total begeistert. Da ich für die Herstellung allerdings nicht so viel Neues dazu kaufen möchte, wollte ich fragen, ob man die vasen auch mit Acrylfarben bemalen kann? und gibt es evtl eine Alternative um die Vasen wasserdicht zu machen? Liebe Grüße

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo Leo,
      oh wie schön, das freut mich! Danke für dein Feedback (:

      Ich denke, Acrylfarbe müsste auch gehen, probier es am besten vorher am Vasenboden mal aus.
      Um die Vase wasserdicht zu bekommen, kann man das Plastikröhrchen (wenn die Vase durchgetrocknet ist) kürzer schneiden und wieder rein stecken. Oder auch MEM Dichten Waterstop verwenden, was ich weiter oben in den Kommentaren bereits erwähnt habe, ist aber nicht günstig.

      Ich freue mich schon, deine Ergebnisse hier zu sehen (;

      Liebe Grüße,
      Anyuta

  27. Johannes sagt: Antworten

    Hallo um solch eine Vase abzudichten würde ich wenn sie ausgehärtet ist eine flüssige dichtschlämme auf Zement Basis benutzen . Sowas wird auch zur Haus abdichtung verwendet. Einfach flüssig etwas reingiesen finger drauf und schütteln. Den Vorgang würde ich 2 bis 3 mal wiederholen. Ich probier es die Tage aber erst mal aus.

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo Johannes,
      davon habe ich noch nicht gehört… Das wäre ganz toll, wenn hier noch Mal berichtet, ob es geklappt hat! Danke schon Mal für den Tipp (:

  28. […] Przepis na wazony znajdziecie na blogu hallo-piepmatz. […]

  29. Astrid sagt: Antworten

    Hallo. Was nimmst du zum versiegeln der Vase, damit man Wasser rein machen kann.

  30. Gertie sagt: Antworten

    Ich nehme Reagens ( Labor ) Gläser in Glas und Kunstoff als Einsätze

  31. Rose sagt: Antworten

    Hallo Anyuta! Habe gerade diese Anleitung entdeckt und war ebenfalls sofort begeistert! Ich steh seit über einem Jahr auf Shabby chic und Rosen und besonders in den Farben rosa-rose-pink-weiß und gestalte seit ein paar Wochen meine ganze Wohnung danach, dass geht zwar ganz schön ins Geld – aber sieht echt toll aus – mag zwar nicht jeder – ist eben Geschmackssache. Da kommen mir diese tollen Vasen oder auch andere Bastelideen genau zur richtigen Zeit. Ich habe schon immer gerne gebastelt – lieber als gemalt in der Schule – Textilgestaltung eben – oder ich verbinde beides gerne – so wie es hier auch der Fall ist. Ich habe mir im Internet eine rosa-Farbe bestellt füt shabby chic Möbel anzumalen – HOME DECO – decorativ Hobby paint – Made in Holland – powder rose – 250 ml – mit oder ohne Versand auch um die 10 €. Könnte ich diese auch benutzen – habe noch etwas in der Flasche – das müsste reichen – für eine Probevase. Die Kugelvase aus Beton sah ich gerade -beim runterscrollen – die gefällt mir echt super. Wenn dann möchte ich sie natürlich in rose – oder rose-weiß anmalen. Werde mit Sicherheit ein Foto vom fertigen Ergebnis posten. Gruß von Bastelfan Rose.

  32. Tina sagt: Antworten

    Sieht so toll aus! Welche Silikonähnliche Schicht nimmst du denn? Werde ich auf jeden Fall nach machen👏👏

  33. Stefanie sagt: Antworten

    Definitiv die Vase! Für den Kerzenhalter müsste sie oben schmaler sein. Danke für die tolle Anleitung.

  34. Gerlinde sagt: Antworten

    tolle Ideen – sieht super aus – werde dies auch meiner Bastel AG vorschlagen!!!

  35. Nina sagt: Antworten

    Hallo!
    Ich habe am Wochenende meine erste Vase angefangen. Bisher ist auch alles nach Plan gelaufen bzw. genau wie in Deiner Beschreibung :) Nur das Röhrchen bekomme ich nicht raus. Egal wie fest ich ruckel oder es versuche zu bewegen: Keine Chance. Ich hatte es vorher ordentlich eingeölt, mit Sonnenblumenöl. Daher meine Frage: Welches Öl hast Du benutzt? Hattest Du keine Probleme beim Rausziehen des Röhrchens?

    1. Ute sagt: Antworten

      Hallo Nina,
      ich habe jetzt schon einige der schönen Vasen gemacht und nehme immer Sonnenblumenöl. Die Röhrchen ziehe ich schon immer etwas früher raus, bevor der Beton ganz durchgetrocknet ist. Dann geht es viel einfacher.
      Liebe Grüße Ute

Schreibe einen Kommentar