Einfache Nähanleitung für ein Yogakissen

yogakissen_meditation_diy_selber_nähen_schnittmuster

Hallo Piepmatz! DIY Nähanleitung Yogakissen

Hallo Piepmatz! DIY Nähanleitung Yogakissen

Auf dieses Projekt bin ich mächtig stolz, denn eigentlich kann ich überhaupt nicht nähen. Dachte ich. Meine größten Werke bisher waren einfache rechteckige Kissenhüllen. An einen Reißverschluss habe ich mich erst gar nicht ran getraut, in der Annahme, das wäre etwas Hochkompliziertes.

Aber das Ergebnis kann sich, wie ich finde, sehen lassen. Auch wenn die Nähte noch schief und krumm sind. Jedenfalls habe ich schon einige Bestellungen von Freunden (;

Ich habe mich von diesem Meditationskissen* auf Amazon inspirieren lassen und dachte mir: Das kann ich bestimmt selbst!“ 

Allerdings wollte ich ein Kissen, das man von beiden Seiten benutzen kann und der Bezug trotzdem zum Waschen abnehmbar ist. Also musste eine Lösung mit einem Reißverschluss her. Nach langer Suche im Netz habe ich keine geeignete Anleitung gefunden. Also war klar – auch die mache ich selber!
Die nächste Frage war:

Womit kann man ein Yogakissen am Besten befüllen?

Es musste auf jeden Fall etwas Natürliches sein, keine Plastikkügelchen oder so. Aber mit typischen Körnerkissen Füllungen (wie Getreide oder Kirschkerne) würde es zu schwer werden. Nach langer Recherche bin ich auf Dinkelspelz* gestoßen. Dinkelspelz ist die Schale des Dinkels, wunderbar leicht und riecht so mmmhhh nach Heu.

DIY Anleitung Yogakissen Meditationskissen

Was du benötigst

– festen Stoff in der benötigten Größe (ich verwende Lenda von Ikea)
– einen Reißverschluss (mind. 15 cm, besser 22 cm)
– Nähmaschine, passenden Nähgarn, Stecknadeln oder Klammern
– Schere, Metermaß, Markierstift
– Bügeleisen
– evtl. ein Baumwollband (doppelte Länge des Seitenteils)
– Für die Füllung 2 kg Dinkelspelz* (aus kontrolliert biologischem Anbau)

Maße und Formel für das Schnittmuster

schnittmuster_meditationskissen_yogakissen_kostenlose_anleitung_naehen

Das in dieser Do it yourself Anleitung abgebildete Yogakissen hat die Maße:
— Kreise (K1 und K2): Ø 35 cm (+ Nahtzugabe)
— Seitenteil (S1): 110 cm x 11 cm (+Nahtzugabe)
— Griff (S2): 8 cm x 11 cm (+Nahtzugabe)
Wenn der Kreisdurchmesser deines Kissens abweicht, kannst du die Länge für das Seitenteil mit folgender Formel berechnen.
Länge = π × d
d = Durchmesser deines Kreises (ohne Nahtzugabe)
π ≈ 3,14

 

Nähanleitung

Schritt 1 Stoff bügeln

Schritt 1 — Stoff bügeln

Für diesen Schritt bin ich meist zu ungeduldig, aber besser es passiert gleich am Anfang, denn es erspart später viel Mühe und im fertigen Zustand lässt sich das Kissen auch nicht mehr so gut bügeln.

 

Schritt 2 Zuschnitte Meditationskissen

Schritt 2 — Stoff zuschneiden

Kreise (K1+K2):
Lege den Stoff doppelt, platziere einen runden Gegenstand in der passenden Größe darauf (z.B. Schüssel, Eimer, runder Papierkorb, …) und zeichne mit Stoffkreide drumherum. Ich habe einen runden Hocker (Durchmesser: 35 cm/Umfang: 110 cm) verwendet. Denk’ an die Nahtzugabe: den Stoff 1-2 cm größer als den eingezeichneten Kreis auszuschneiden.
Seitenteil (S1):
Berechne die benötigte Länge für das Seitenteil mit der angegebenen Formel für den Kreisumfang und gib auch hier von allen Seiten 1-2 cm dazu. Die Höhe des Kissens musst du für dich persönlich anpassen. (Das erste Sitzkissen, das ich genäht hatte, ist mit 14 cm ziemlich hoch, aber meine Knie kommen im Schneidersitz auch noch nicht gut zum Boden und diese Höhe passt für mich gut, um das auszugleichen.)
Tragegriff (S2):
Für den Griff benötigst du die Breite von ca. 8 cm (zzgl. Nahtzugabe) und die Höhe entspricht der des Seitenteils. Übrigens gibt es derzeit

10% Rabatt auf Stoffscheren


beim idee Markt.

Zuschnitte anfertigen

Schritt 3 Griff nähen

Schritt 3 — Griff nähen

Um sich „warm“ zu nähen beginne mit dem Einfachsten: Den Stoffzuschnitt für den Tragegriff doppelt legen (rechts auf rechts) und an der langen Seite entlang nähen. Jetzt umstülpen und so falten (und ggf. bügeln), dass die Naht mittig auf der Rückseite verläuft.

 

Schritt 4 Reißverschluss einnähen

Schritt 4 — Reißverschluss an einen Kreis annähen

Dabei beachten: Reißverschluss und Stoff rechts auf rechts legen (also die später außen sichtbare Stoffseite auf die später außen sichtbare Reißverschlussseite legen). Mit Stecknadeln feststecken. An der Reißverschlusskante entlang nähen.

 

Schritt 5 Reißverschluss einnähen

Schritt 5 — Reißverschluss an Seitenteil nähen

Beachte hierbei wieder: rechts auf rechts. Ermittle die Mitte des Seitenteils und die Mitte des Reißverschlusses und stecke beide dort mit Stecknadeln zusammen. Anschließend den Rest feststecken. (Am gegenüberliegenden Ende, wo das Seitenteil später zusammengenäht wird, sitzt später der Tragegriff und versteckt die Naht. Und es ist von Vorteil, wenn der Reißverschluss später genau gegenüber des Griffs ist, so wird er beim Hochheben des Kissens nicht unnötig strapaziert und hält besser.)

 

Schritt 6 Kreis und Seitenteil zusammen nähen

Schritt 6 — Seitenteil und Kreis zusammen nähen

Stecke das Seitenteil ringsherum mit dem Kreis fest. Nähe beide zusammen, aber lasse hinten, wo das Seitenteil zusammen kommt noch genug offen um den Griff einzusetzen.

Schritt 7 Griff einsetzen

Schritt 7 — Griff einsetzen

Stecke den Griff wie abgebildet fest, damit die Naht am Griff und die spätere Naht am Kissen zueinander zeigen und später natürlich beide verdeckt sind. Griff festnähen.

 

Schritt 8 Zweiten Kreis annähen

Schritt 8 — Zweiten Kreis annähen

Nähe das Seitenteil hinter dem Griff zu. Öffne den Reißverschluss ein wenig, damit du später das Ganze auf rechts drehen kannst. Den zweiten Kreis mit dem Seitenteil rechts auf rechts feststecken und annähen.

 

Schritt 9 Nähte versäubern

Schritt 9 — Nähte versäubern

Damit der Stoff an der Nahtzugabe nicht ausfranst, sollte sie versäubert werden. Es gibt mehrere Möglichkeiten. Du kannst die Nahtzugabe von beiden Seiten nach innen klappen und außen lang nähen (Bild 1-3). Alternativ kann man die Nahtzugabe am Rand auch mit einem Baumwollband umnähen (Bild 4).

 

Schritt 10 Reißverschluss sichern

Schritt 10 — Reißverschluss-Naht sichern

Ich habe die Naht je am Anfang und Ende des Reißverschlusses mit ein paar Stichen von Hand verstärkt, damit die Naht später beim häufigen Auf- und Zuziehen nicht aufgeht.
Innen (also auf links) wird die Naht dann bis zur verstärkten Stelle geschlossen.

 

Schritt 11 mit Dinkelspelz füllen

Schritt 11 — Yogakissen befüllen

Jetzt das Sitzkissen nur noch mit Dinkelspelz füllen und losmeditieren! (Die 2 kg Spelz reichen genau für ein Yogakissen mit den Maßen: Sitzfläche: 43 cm, Höhe: 14 cm, Umfang: 135 cm. Diese Maße hat mein erstes Yogakissen, es ist etwas größer als das in diesem DIY beschriebene.)

Viel Spaß beim Nachnähen!

Schritt 10 Reißverschluss sichern



Tipp

Tipp

Falls es dir (wie mir bei meinem Prototyp) doch passiert ist, dass du das Seitenteil zu kurz zugeschnitten hast, kannst du den Fauxpas fuchsig lösen, indem du hinter dem Griff einfach ein Stück Stoff einsetzt.

Hallo Piepmatz! DIY Nähanleitung Yogakissen Katze meditiert

Dank des Griffs kann man das Yogakissen bequem von einem Lieblingsort zum anderen tragen — vielleicht auch Mal in den Garten? Praktisch ist auch der Reißverschluss: die Füllung lässt sich zum Waschen des Bezugs einfach vorübergehend in eine Tüte umfüllen und später wieder ins Kissen füllen.

Übrigens muss ich zugeben, dass meine Katze häufiger darauf ›meditiert‹ als ich (oder sagen wir Mal sie ›faulpelzt‹). Also kannst du dir für deine Katze (falls du eine hast) gleich eins mitnähen (;

Übrigens, falls du eine Inspiration für eine einfache Meditation brauchst, schau dir die Meditationsvorschläge in diesen Beitrag an. Wirklich empfehlen kann ich auch das Buch ›Meditiere ich noch oder schwebe ich schon?‹*, lies hier meine Rezension.

Schreib mir einen Kommentar, ob die Anleitung verständlich war und dir dein Yogakissen gelungen ist. Noch besser: zeig mir ein Foto von deinem fertigen Kissen! Unten kannst du ein Foto hochladen oder einen Link posten. Darüber freue ich mich wie ein Honigkuchenpferd.

DIY Anleitung: Yogakissen selber nähen

GET INSPIRED & DO IT YOURSELF ( ;


Auch erschienen auf:

ganzwunderbar.com (Ein Blog rund um das Thema Yoga und Meditation.)
happydings.net (Ein Blog über Diy/Selbermachen sowie Achtsamkeit und Meditation.)

Verlinkt mit:

einfach.nachhaltig.besser.leben

———
Es folgen noch viele tolle DIY’s!
Folge mir auf  
facebook, twitter, bloglovin’ oder pinterest
und bleib’ auf dem Laufenden!

*Affiliate Link

42 Kommentare

  1. Kathy Church sagt: Antworten

    thanks for this DIY yoga cushion! I can understand some German but your photos were so great that anyone can follow along. Thanks from the USA!

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hey Kathy,
      thanks a lot for your feedback! I’m really happy to hear that the DIY instructions even work without the text even though I didn’t suppose it. So hopefully this DIY can be helpful for more people from other countries.
      Best wishes,
      Anyuta

  2. Bettina sagt: Antworten

    Liebe Anyuta!
    Ich habe gerade in anderthalb Stunden dein Medi-Kissen nachgenäht! Mit Dinkelspelz ist es auch schon gefüllt und nachher kann ich drauf meditieren!
    Vielen Dank für diese gut verständliche Anleitung und die Mühe, die du dir für andere gemacht hast. Ich habe schon weitere Aufträge von meinen Töchtern für dieses Kissen bekommen, wird also nicht mein erstes bleiben!
    Liebe Grüße
    Bettina

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Liebe Bettina,
      ich freue mich riesig über dein Feedback! Es ist schön, zu lesen, dass die Anleitung hilfreich war. Ich hatte ja selbst zuvor ewig nach einer Anleitung gesucht und die Suche dann irgendwann frustriert aufgegeben. Als das Yogakissen dann ausgetüftelt war, dachte ich, jetzt kann ich es auch teilen, um anderen diese Suche zu ersparen.
      Viele schöne Meditationszeiten wünsche ich euch!
      Liebe Grüße zurück,
      Anyuta

  3. Hallo!

    Nachdem ich vor einiger Zeit mit Yoga begonnen habe und die Sache mit dem Kissen noch nicht gelöst habe, gefällt mir Dein Tipp heute besonders gut!

    Danke fürs Verlinken zu EiNaB!

    lg
    Maria

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Dankeschön! Ich liebe das Yogakissen und es ist wirklich nicht schwer zu nähen. Und durch den Dinkelspelz sitz man sehr bequem auf dem Kissen. Man kann es sich schön zurecht formen und es bleibt dann auch in Form. Und dann das schöne Rascheln und der Duft nach Heu…

  4. Bettina sagt: Antworten

    Liebe Anyuta,
    Danke für den Tipp mit dem Dinkelspelzen als Füllung. Hatte keine Ahnung, was ich nehmen sollte. Werde aber den Reißverschluss nicht an einem Kreisteil annähen, sondern im Randteil integrieren. Da die Öffnung nur zum Ausschütten der Füllung gebraucht wird, kann der Reißverschluss ruhig kürzer sein. Kriege meine Knie auch nicht so gut auf den Boden und werde mein erstes Kissen auch 14 cm hoch bemessen. also ist der Reißverschluss auch 14 cm lang.
    gruß
    Bettina

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Liebe Bettina,
      ich freue mich über deinen Kommentar und den tollen Tipp – den Reißverschluss bei der Kissenhöhe in das Seitenteil zu nähen macht natürlich Sinn! Und wenn er dabei auch noch hinter dem Tragegriff versteckt ist – wow! Mein Prototyp ist auch ca. 15 cm hoch und der Reißverschluss da 15 cm lang, aber auf diese Idee bin ich nicht gekommen (; Allerdings muss ich sagen, dass das Ausleeren des Kissens durch diese recht schmale Öffnung nicht so bequem ist, wie durch ein größeres Loch, aber es geht natürlich auch. Man macht es ja auch nicht sooo oft.
      Viel Freude beim Nähen!
      Lieben Gruß,
      Anyuta

  5. Theresia sagt: Antworten

    Hallo Anyuta,

    hab nach deiner Anleitung ein Meditationskissen als Weihnachtsgeschenk genäht. Ich hab einen umgedrehten Papiereimer als Vorlage genommen und deshalb hat mein Kissen die Maße 29cm x 15cm. Deine Anleitung hat mir sehr geholfen, nur beim ersten Annähen des Griffs war ich nicht so geschickt und musste am Ende mit der Hand nachnähen. Beim nächsten Mal bin ich aber schlauer. Vielen Dank für diese tolle Anleitung. Weiter so!
    Grüße
    Theresia

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo Theresia,

      danke für deinen Kommentar! Wow, die/der Beschenkte kann sich ja glücklich schätzen, über so ein aufwändiges handgemachtes Weihnachtsgeschenk würde ich mich auch freuen (; Schön, dass es bei dir funktioniert hat (auch wenn nicht auf Anhieb)! Bei meinem Prototyp hab ich mich noch recht ungeschickt angestellt und einige Nähte waren nach ’ner Zeit sogar aufgegangen. Dafür ist mein zweites Sitzkissen jetzt einwandfrei.
      Viel Spaß dir noch beim Nähen der Folgekissen (;
      Liebe Grüße,
      Anyuta

      1. Anyuta sagt: Antworten

        Den Tipp mit dem runden Papierkorb hab’ ich übrigens gleich in die Anleitung integriert.

  6. Anonymous sagt: Antworten

    Hello,
    Ich bekomme heute meine erste Nähmaschine geliefert, habe bereits Stoff und alles andere besorgt, und werde mich als blutiger Anfänger sofort an deiner tollen Anleitung versuchen =D solange meine Finger am Ende nicht am Kissen angenäht sind, ist ja alles gut =) wahrscheinlich stelle ich mir das zu einfach vor, bin trotzdem bereit für das Experiment …
    Ich werde Bericht erstatten !
    Liebe grüsse

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hahahaha, danke für deinen erfrischenden Kommentar, ich wünsche dir gutes Gelingen! Ich hatte mein Yogakissen auch ins Blaue hinein genäht, wie man an dem ›Fail‹ auf dem letzten Foto sieht. Die Anleitung ist also von einem ebensolchen blutigen Anfänger (Emoji mit Zunge raus). Über ein Foto des fertigen Werks würde ich mich freuen, hoffentlich ohne Finger dran.
      Liebe Grüße
      Anyuta

  7. Yve (die anonyme von oben) sagt: Antworten

    Huhuuu, es ist vollbracht!!!! Und ich muss sagen, ich bin mächtig stolz auf mich =D ich habe keinen Finger angenäht, aber ein paar mal aufgespießt auf Stecknadeln…
    Das Endergebnis hat mich dann aber die Blutungen gestillt ,hihi!
    Ich habe zwar das Seitenteil irgendwie falsch festgesteckt, und vergessen den Tragegiff beim 2. Kreis annähen mit fest zu stecken, aber das habe ich dann per Hand erledigt =)
    Mein 2. Versuch wird bestimmt etwas schicker, bin dennoch echt zufrieden. Habe wie gesagt zum aller ersten mal an einer Nähmaschine gearbeitet, und dafür ist es toll geworden. Danke nochmal!
    Oh….es lässt mich kein Foto hochladen …Hilfe ….würde es dir gerne zeigen

  8. Yve (die anonyme von oben) sagt: Antworten

    Ok, ich glaube ich habe dich auf Facebook gefunden, kann dir da im Messenger gerne Fotos von meinem Werk zukommen lassen =) brauch nur ne Bestätigung dass ich die richtige erwischt hab =)

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Liebe Yve,
      1000Dank für’s Zusenden der Fotos! Ich freue mich riesig! Das Yogakissen ist supertoll geworden. Ich lade es Mal hoch.

  9. Yve Zeven sagt: Antworten

    Lieben Anyuta,
    Anbei mein zweites Werk , danke nochmal für deine wirklich hervorragende Anleitung !!! Liebe Grüße , Yve

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Großartig! Und so schnell fertig! Da hat sich der Kauf der Nähmaschine ja schon längst gelohnt. Jetzt können die direkt zu DaWanda (; So schön farbenfroh. Danke für’s Zeigen!!

  10. Anyuta sagt: Antworten

    Auf Smillas Blog sieht man übrigens ein weiteres hübsches buntes Exemplar nach meiner Anleitung:
    http://smillaswohngefuehl.blogspot.de/2016/05/wohlfuhlwochen-experiment-muskelaufbau.html

  11. Leonie Erhard sagt: Antworten

    Liebe Anyuta,

    ich bin vor kurzem auf deinem Post gestoßen und war sofort hin und weg hihi. Ich hab mich dann auch gleich auf die Suche nach einem passenden Stoff gemacht und hab unter anderem den Stoff von der Ikea gekauft von dem du hier berichtest. Da mein Freund gerne Yoga macht und ein wenig orientalisch angehaucht ist, hab ich mir gedacht das ich den beigen Stoff außen herum mache und einen Stoff mit Elefanten für die ober und Unterseite verwende. ich habe selber keinerlei Erfahrungen und hab einfach mein Glück versucht. Mein Ergebnis möchte ich dir natürlich nicht vorenthalten und hab dir ein paar Bilder mit reingepackt.

    Liebe Grüße

    Leonie

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Wow, Leonie,
      sieht phantastisch aus! Ich finde, die Farben harmonieren sehr gut miteinander und der Elefantenstoff an sich ist auch schon echt schön! Du hast den Reißverschluss auch ins Seitenteil integriert, wie das schon Bettina (weiter oben in den Kommentaren) gemacht hat!? Also ich würde mich über so ein Geschenk mega freuen (:
      Danke für’s Zeigen!!!

      Liebe Grüße,
      Anyuta

  12. Bibi sagt: Antworten

    Liebste Anyuta,
    da mein Freund Yogalehrer ist, war deine Anleitung natürlich DAS, was gefehlt hat! :)
    Das Kissen gab es dann zu Weihnachten :)
    Ich bin eine absolute Anfängerin und hatte auch Einiges zu kämpfen – aber nicht, weil deine Anleitung unverständlich war (die ist nämlich super!), sondern weil ich mitten in der Nacht keine aufmerksame Leserin mehr bin :D
    Über das Kissen hat er sich seeehr gefreut! Er konnte auch gar nicht glauben, dass es selbstgemacht ist :)) Und ich bin super stolz auf mich!
    DANKE DAFÜR!! ♥

    Wärmste Grüße,
    Bibi ♥

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Liebste Bibi,
      hach… was freue ich mich über dein so herzliches Feedback! Dein Kissen sieht toll aus! Ich kann schon verstehen, warum dein Freund sich über so ein Geschenk freut! Danke auch für dein witziges Foto (: (: Und, dass du stolz bist auf etwas, was du mit deinen eigenen Händen geschaffen hast, das freut mich sehr. Genau das bei Lesern des Blogs zu bewirken ist mein Aim! Solche Feedbacks, wie deins, motivieren mich ganz stark mit meiner Arbeit weiter zu machen. DANKE!

      Ganz ganz liebe Grüße und bleib kreativ!
      Anyuta

      1. Bibi sagt: Antworten

        Ich danke dir! :))

        1. Anyuta sagt: Antworten

          :D

  13. Corinna sagt: Antworten

    VIelen herzlichen Dank für die tolle Anleitung. Gut erklärt, super Tipps, schöne Fotos… Voll Super!!! :D Ich geh´s gleich an! Namasté

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Liebe Corinna,

      vielen Dank für dein Feedback!
      Lade später gerne ein Foto von deinem fertigen Yogakissen hoch, ich freue mich immer riesig über die bunte Vielfalt an Möglichkeiten (;

      Namasté (;

  14. Wow, sehr coole Anleitung! Das werde ich bevor der Winter zu Ende ist gleich mal ausprobieren. :-) LG

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hey Max,
      ich freue mich über dein Feedback! Ja, zeig gerne nachher ein Foto vom fertigen Meditationskissen, würde mich freuen. (Gerne auch auf Instagram oder Facebook (mich drauf markieren, damit ich es anschauen kann.)

      LG und gutes Gelingen!
      Anyuta

  15. Katscha sagt: Antworten

    Hallo Anyuta! Ich nähe gerade an dem Kissen: Danke für die Superanleitung!!! (Ähm, ein Hinweis: Auf dem Bild (und darunter) steht, der Stoff für den Griff müsste 4 cm breit sein. Müssten das nicht 8 cm plus Nahtzugabe sein, weil der Stoff ja doppelt genommen wird ….?)

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo Katscha,
      ja na klar, du hast Recht! Ui ui ui schleunigst korrigieren… ich hoffe niemand hat jetzt so ultraschmale Griffe am Meditationskissen :O (Da sieht mann’s dran, bin eine Anfängerin im Nähen.)
      Danke für den Hinweis und das liebe Feedback!
      Und viel Erfolg dir und zeig gerne am Ende ein Foto von dem fertigen Kissen, gerne auch auf Instagram oder Facebook (mich drauf markieren, damit ich es anschauen kann.)

      Liebe Grüße,
      Anyuta

  16. Kerstin sagt: Antworten

    Hi, nach deiner Anleitung möchte ich auch gern nähen, aber wo bekomme ich hab Dinkelspelz? Namasté

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo Kerstin,
      der Link zum Amazon Shop ist oben in der Beschreibung!
      LG Anyuta

  17. Yvonne sagt: Antworten

    Hallo, mich hat deine Anleitung auch zum Selbermachen inspiriert. Ich fand deine Anleitung sehr gut erklärt. Bei Ikeastoff hat es bei mir geklingelt und das ist nun aus meinen Stoffresten geworden. Ich habe einen Durchmesse von 36cm und eine Höhe von 9 cm genommen und mit 1kg Dinkelspeltze gefüllt. Der Reißverschluss ist bei mir nicht so hübsch, aber Übung macht den Meister. Also ein großes Dankeschön von Yvonne!

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Liebe Yvonne,
      ich freue mich total über dein hübsches Yogakissen! Ist echt schön geworden! Naja, bei mir ist es auch nicht bei einem Exemplar geblieben ;) Und mein zweites Meditationskissen ist auf jede Fall besser verarbeitet, als das erste. Vielen Dank fürs Zeigen und dein liebes Feedback, hab ein Lächeln auf den Lippen (:

      Liebe Grüße,
      Anyuta

  18. Julia sagt: Antworten

    Liebe Anyuta,

    heute habe ich spontan nach deiner Anleitung ein Kissen genäht und es hat super geklappt. Es ist sehr farbenfroh geworden und in Ermangelung von Dinkelspelz oder sonstigem Füllmaterial habe ich jetzte erst einmal zwei alte Bettlaken rein gestopft. Vielleicht kaufe ich mir aber auch noch Dinkelspelz :)

    Vielen Dank für die leicht verständliche Anleitung. Ich bin dann mal im Lotussitz…

    Alles liebe,
    Julia

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Liebe Julia,
      oh wie schön – spontan mal ein Yogakissen nähen, hihi (;
      Ich bin froh, dass es mit der Anleitung gut geklappt hat (: Würde mich freuen, auch ein Foto deines Kissens hier in den Kommentaren zu sehen! Ja, Dinkelspelz ist ganz toll! Derselbe Anbieter hat auch noch Buchweizenspelz, das kann man auch mit dem Dinkelspelz mischen…
      Ich wünsche dir eine angenehme Zeit beim Yoga oder Meditieren (:

      Alles Liebe auch dir,
      Anyuta

  19. Hallo Anyuta
    ich benutze schon seit längerem ein Meditationskissen da es meinen Rücken deutlich entlastet. Mit deiner tollen Anleitung kann ich endlich ein Kissen individuell für mich selbst herstellen :) Bei den meisten Kissen kann man nämlich nicht die höhe durch das befüllen von Füllmaterial anpassen.
    Viele Grüße

    Anita

  20. […] Mit einem selbstgenähten Yoga- bzw. Meditationskissen melde ich mich zurück, nachdem mich eine Erkältung fast zwei Wochen lang außer Gefecht gesetzt hatte. Die Idee dazu hatte ich, nachdem ich festgestellt hatte, dass solche Kissen zu kaufen ziemlich teuer sein kann. Und im Internet, wie bei hallo-piepmatz.de gut es tolle Anleitungen, wie man ein Yogakissen selbst einfach nähen kann. […]

  21. Franziska sagt: Antworten

    Tadaaa! Fertig! Ist schick geworden, vielleicht fast etwas zu breit, aber so taugt es auch als normales Sitzkissen. Danke für die klare Anleitung! Nur beim Schritt 6/7 hatte ich Probleme, die Naht hinter denn Griff zuzunähen, wenn man das Seitenteil so nach links und rechts wegfaltet wie gezeigt 🤔 Das muss ich beim nächsten irgendwie besser hinbekommen :)

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Liebe Franziska,
      uuuhh superschick! Ja wenn ich mir Schritt 6/7 jetzt so nach längerer Zeit Mal ansehe, finde ich auch, dass die Abbildung vielleicht etwas irreführend ist 🙈 Ich bin eben eine Nähanfängerin – ojee, aber dafür sieht dein Kissen echt professionell aus!
      Dankeee fürs Zeigen, ich freue mich (:

      Liebe Grüße,
      Anyuta

  22. Susanna sagt: Antworten

    Liebe Anyuta

    Vielen Dank für deine super Anleitung für das Yogakissen. Ich habe es etwas grösser genäht, weil es bequemer für mich ist. Den Stoff musste ich nicht mal mühsam in einem Geschäft suchen, der hat sich noch in meiner Nähpox versteckt und ist perfekt. Ich konnte also sofort beginnen ohne zuerst einkaufen zu müssen, das war super.
    Ich freue mich schon auf die nächsten Yogaübungen in der Gruppe.

Schreibe einen Kommentar