DIY// Beton & Kupfer Kerzenhalter

Hallo Piepmatz! DIY Anleitung für Beton Kerzenhalter Kupfer dipped

Hallo Piepmatz! DIY Anleitung für Beton Kerzenhalter Kupfer dipped

Ein weiterer Tag ohne Sonnenschein *gähn*… Kalt ist es auch noch. Das schlaucht auf Dauer. Um ein wenig mehr Licht und Wärme ins Haus zu bringen habe ich dieses DIY für die schicken Teelichthalter aus Beton nachgemacht. Es war wirklich einfach und ist auf Anhieb gelungen, was umso mehr Spaß gemacht hat. Vielen Dank an dieser Stelle an Rebecca von sinnenrausch für die Anleitung.

Ich habe die Kerzenhalter anschließend noch in unterschiedlichen Höhen mit Blattkupfer beklebt. So habe ich gleich schon den Adventskranz für kommenden Advent fertig. Man kann nie früh genug anfangen (;
Schau dir auch meinen anderen superschicken Adventskranz aus Beton & Kupfer mit Zahlen Prägung an. Noch mehr Betonprojekte (Kerzenständer, Mini-Vasen und kugelrunde Vasen) findest du hier.

Hallo Piepmatz! DIY Anleitung für Beton Teelichthalter Kupfer dipped

 

beton kerzenhalter DIY

 

Im aktuellen Blogbeitrag der wunderschönen Betonmanufaktur betoniu.com wurden die Teelichthalter neben anderen tollen Betonprojekten erwähnt. Yay!

DIY beton kupfer kerzenhalter

DU BRAUCHST

Schritt 1
– Kaffeebecher
– Teelichter
– Fertigbeton aus dem Baumarkt
– einen Behälter zum Anrühren
– etwas zum Umrühren
– etwas zum Beschweren (z.B. mehrere CD-Hüllen)

Schritt 2
– Tape
Blattmetall Kupfer
– Paperpatch (Kleber für Serviettentechnik) oder Anlegemilch für Blattgold
– Pinsel

DIY ANLEITUNG

Zement mit Wasser anrühren und in die Kaffeebecher füllen. Kaffeebecher mehrmals auf den Tisch klopfen, damit eventuell eingeschlossene Luftbläschen entweichen können. Teelicht rein drücken, mittig ausrichten, einen Stapel CD-Hüllen drauf. Jetzt viiieel Geduld haben!

Nach ca. 12 Stunden kann man nachschauen, ob man die CD-Hüllen schon wegnehmen und ggf. den oberen Rand rund um den Teelicht mit einem Messer glatt streichen kann. Falls die Teelichter nicht tief genug drin sind, vorsichtig heraus nehmen und die Vertiefung mit dem Messer weiter aushöhlen.

Nach weiteren 12 Stunden den Kaffeebecher mit einer Nagelschere vorsichtig aufschneiden und entfernen. Durch die ›Schweißnaht‹ des Kaffeebechers zeichnet sich im Beton so eine unregelmäßige Linie ab — diesen Effekt finde ich ganz interessant.

Wenn der Beton vollständig ausgetrocknet ist (nach ca. 1 Woche) jeden Kerzenhalter in unterschiedlicher Höhe rings herum mit Tape abkleben und mit dem Paperpatch Kleber das Blattkupfer anbringen. Dafür eine kleine Fläche des Kerzenhalters einpinseln und das Blattmetall anlegen. Und so Schritt für Schritt  den Teelichthalter rund herum bekleben.

Man kann das Blattkupfer sehr sorgfältig und ganz ›glatt‹ anbringen oder eventuell abschließend mit etwas Kleber überstreichen und somit fixieren. Aber ich mochte diesen ›fransigen‹ Look lieber.

Viel Spaß beim Nachwerkeln!

Hallo Piepmatz! DIY Anleitung für Beton Teelichthalter Kupfer dipped

Und falls du keine Zeit dafür hast, hier ist ein sehr ähnlicher Kerzenständer aus dem DaWanda Shop der lieben Rita. Wunderhübsch!

Die Kerzenständer machen übrigens nicht nur zur Adventszeit was her, auch einzeln oder in einer 2-er oder 3-er Anordnung sehen sie ganz schick aus. Über Kommentare freue ich mich! Poste in den Kommentaren ein Foto (oder einen Link) von deinem fertigen Teelichthalter. Ich bin gespannt.

Hallo Piepmatz! DIY Anleitung für Beton Kerzenhalter Kupfer dipped

GET INSPIRED & DO IT YOURSELF ( ;


Es kommen noch viele tolle DIY’s! Registriere dich für meinen Newsletter oder folge mir auf facebook oder bloglovin’ und du bekommst sofort mit, wenn hier etwas Neues erscheint!

5 Kommentare

  1. Charly sagt: Antworten

    Sieht super schön aus!
    Waren deine kaffeebecher aus Plastik oder geht auch Pappe? Hast du sie davor mit Öl eingepinselt?
    Liebe Grüße

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo Charly,
      dankeschön! Das waren die normalen Coffee-to-go Becher, die man eben beim Bäcker bekommt, also Pappe (allerdings sind die ja auch mit einer dünnen Folie beschichtet, soweit ich weiß.)
      Normalerweise pinsele ich alle Formen vorher mit Öl ein, aber dies war mein allererstes Betonprojekt und da hab ich es nicht gemacht. Aber da die Becher beschichtet sind, ging das auch so.
      Liebe Grüße,
      Anyuta

  2. Ariane sagt: Antworten

    Wie hast Du denn die Teelichter aus dem Beton gekriegt? Bei mir sitzen sie leider bombenfest – zum verschenken als Einwegkerze etwas blöd!

    1. Anyuta sagt: Antworten

      Hallo Ariane,
      ich habe die Teelichter schon nach weniger als 24 Stunden heraus genommen, als der Beton noch nicht ganz ausgehärtet war. Einfach erst die Kerze am Docht aus dem Aluminiumschälchen ziehen, dann vorsichtig mit einem Cutter Messer zwischen Beton und Aluschälchen stechen und das Aluschälchen nach innen umbiegen. Das Ganze rundherum wiederholen. Dann kann man das Aluschälchen anpacken (evtl. mit ner Zange) und herausziehen. Ich hoffe, es klappt noch bei dir!

      Liebe Grüße,
      Anyuta

  3. Das ist eine schöne Idee. Ich liebe Beton und Kupfer, hab mich aber selber noch nicht rangetraut. Das wäre aber eine prima Idee für Weihnachtsgeschenke! Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar